MARKUS HEITZ, PERSEPHONE, ASHERAH LATIFA: "Judassohn"-Tour

Im Rahmen der Leipziger Buchmesse stellte MARKUS HEITZ in einer großartigen Premiere sein neuestes Werk "Judassohn", die Fortsetzung seines Vampir-Thrillers "Kinder des Judas", vor.
Bei der Lesung handelt es sich keinesfalls um eine „gewöhnliche“ HEITZ – Lesung. Für „Judassohn“ hat er sich was ganz besonderes ausgedacht. PERSEPHONE und die Tänzerin ASHERAH LATIFA unterstützen ihn bei diesem besonderen Event großartig. Gemeinsam schaffen sie eine außergewöhnliche Mischung aus Worten, Klängen und Bildern.
Die Erstlesung in Leipzig war der Auftakt zu einer Lesereise, bei der MARKUS HEITZ als erster deutscher Fantasy-Autor mit dem Nightliner, einer Band und einer Tänzerin quer durch Deutschland tourt.

Knapp 200 Zuschauer fanden sich im Victor Jara ein, um die Premiere dieser ungewöhnlichen Lesereise erleben zu können. Das Victor Jara, eine Bar in einem Gewölbekeller, erwies sich als geradezu genialer Veranstaltungsort. Spartanisch, aber stilvoll eingerichtet, indirekt beleuchtet, Kerzen brannten und bequeme Sofas boten sich an, gemütlich darin Platz zu nehmen. Das Ambiente passte wunderbar zu einem Vampir-Thriller.
Der Abend wurde mit einem Intro der Cellisten und des Pianos von der Band PERSEPHONE eröffnet. So bekam das Publikum bereits in den ersten Minuten eine vage Vorstellung von dem, was es an diesem Abend zu erwarten hatte.
Im Anschluss daran begann MARKUS HEITZ, der das Intro auf einem Thron sitzend genossen hatte, mit dem ersten Auszug aus „Judassohn“. Abwechselnd folgten nun in zweieinhalb Stunden weitere Auszüge aus dem Buch mit passend abgestimmten Liedern von PERSEPHONE und großartigen Tanzeinlagen von der Gothic-BellyDance-Tänzerin ASHERAH LATIFA.
Das Publikum war restlos begeistert, forderte Zugaben und feierte MARKUS HEITZ, PERSEPHONE und ASHERA LATIFA mit Standing Ovations.
So war der Abend eine ungewöhnliche und hervorragende Mischung aus Gesang, Tanz und Buch – ein Event für die Sinne, das man auf keinen Fall verpassen sollte.

An dieser Stelle möchte ich den Veranstaltern der Lesetour ein großes Lob aussprechen. Die Mitarbeiter von "WerkZeugs Kreativ KG" (www.werk-zeug.de) haben diesen tollen Abend wunderbar vorbereitet und durchgeführt.

Lesetour-Termine
22.03.2010  Berlin, K17
23.03.2010  Hamburg, Markhalle
24.03.2010  Nürnberg, Hirsch
25.03.2010  Duisburg,Forum Rheinhausen
26.03.2010  Frankfurt, Batschkapp
27.03.2010  Limbach / Saar, Dorfhalle

TEILEN

AUTOR

Hermine