RUN LIBERTY RUN: "We Are"

CD-Cover
MEDIUM
CD
LABEL (VERTRIEB)
Earmusic (Edel Music Distribution)
STIL
Rock
VERÖFFENTLICHUNG
22.07.2016

Mit dem Album "We Are" der Karlsruher Band, legen die Jungs von RUN LIBERTY RUN ein Erstlingswerk der melodischen Spitzenklasse ab. Die vorherigen musikalischen Wurzeln der jetzigen Pop-Synthie-Rockcombo merkt man auf der Scheibe durchgängig. Das ist die härtere Gangart des Metals. Diese ersten Ausflüge der künstlerischen Selbstfindung hat der heute mainstreamiger orientierten Band gutgetan. Den während die Harmonien und die Synthesieser im Einklang erscheinen, so schraddelen versierte Gitarrenriffs zur rechten Zeit in das tolle Arrangement.

Allgemein klingt die Band wie eine Mischung aus Linkin Park und Billy Talent, unterstützt von einer wuchtigen Stimme des Vokalisten. Herausragend ist das musikalische Arrangement der gesamten Scheibe. Für das Debütalbum ist "We Are" so unglaublich stimmig abgemischt und produziert, dass selbst langjährig bekannte Musiker die Ohren anlegen. Es ist eine wahre Freude die Stimmigkeit der Harmonien und Synthieklänge mit Unterstützung röhrender Gitarren und mehrstimmiger Gesängen zu lauschen. Denn hier wird nicht gekleckert, denn der Teufel liegt definitiv im Detail.

Auf "We Are" sind kleine Perlen zu finden, die im Gesamten ein wirklich gelungenes Debütalbum schaffen. So liefert RUN LIBERTY RUN mit dem Longplayer eine Powerballade auf 10 Tracks hin. Das ist vereinfacht ausgedrückt, aber unterstreicht die Stärken des Albums. Denn alle Songs sind kraftvoll, melodisch und emotional aussagekräftig. Einzig der brachiale Einsatz von Schlagzeug und Gitarre hebt einzelne Vertreter der Tracklist in stärkere Sphären. Das geschieht bei den Songs "Sayonara", "CLOSER" und "Bengal Fires". Hier bekommt der Hörer Konzertstimmung und Lust laut mitzusingen.

ANSPIELTIPPS:

Ashes and Dust
C L O S E R
Bengal Fires

TRAILER:

TEILEN

AUTOR

Jan Spasabel
Jan Spasabel:
""We Are" ist ein harmonisch abgemischtes Erstlingswerk und überzeugt durch harte Gitarrenriffs, wuchtige Gesänge und stimmige Synthesizer."

Autorenwertung:
punktpunktpunktpunktpunktpunktpunktkein
    punktkein
    punktkein
    punkt

(7 von 10 Punkten)
Leserwertung:
Deine Wertung: None von 10 (10 von 10 Punkten) (2 votes)

TRACKLISTE

1. Ashes and Dust
2. We Are
3. Rain
4.Where Are You Now
5. Start a Fire
6. C L O S E R
7. Take Me
8. Sayonara
9. Hold On
10. Bengal Fires

KONSUM

Bei Amazon.de bestellen