DUST OF EVERYDAY: Dust Of Everyday

CD-Cover
MEDIUM
CD
LABEL (VERTRIEB)
Echozone (Bob-Media)
STIL
Rock
VERÖFFENTLICHUNG
29.04.2011

In Anbetracht der Flut an austauschbaren Alternativerock-Formationen, die oft genauso schnell wieder von der Bildfläche verschwinden, wie sie aufgetaucht sind und allesamt klingen wie ein durchgekauter Kaugummi, stößt eine neue Veröffentlichung aus diesem – ohnehin recht breit gefächerten Genre – erst einmal auf einen gewissen Argwohn. Die schier unerschöpflichen neuen Möglichkeiten der Selbstvermarktung durch das Word Wide Web in allen Ehren, aber oft mischen sich – gerade wenn es um handgemachte Musik geht und man seine Instrumente wirklich beherrschen sollte – echte Amateure unters Volk.
Die fünf Herren von DUST OF EVERYDAY sind vom Amateurmusiker-Status glücklicherweise meilenweit entfernt und liefern mit ihrem selbst betiteltem Debüt ein wahres Fest für die Ohren ab, das an Abwechselungsreichtum schwer zu überbieten ist. Während man im Opener "Tomorrow" noch mit brachialen, catchy Gitarrenriffs und medival-haftem Chorgesang begrüßt wird, kommt das folgende "Afraid To Breath" ätherisch, fließend und sehr ANATHEMA-like daher. "Rock’n’roll Moon" erfrischt mit verspielten, poppigeren Anleihen. "Walking Away" überrascht als fragile Akustik-Ballade und versprüht die Intimität und Romantik einer sternenklaren Nacht am Lagerfeuer. Für das Duett "Stranded" haben die Herrschaften sogar die Synthies rausgekramt und sich bei der süchtig-machenden Opening-Passage ein wenig an PINK FLOYDs "Another Brick In The Wall Part 2" angelehnt.
Die vielseitige Stimme von Frontman MASI KRIEGS – ob nun warm, umschmeichelnd und verhalten oder druckvoll und düster: er singt immer absolut auf den Punkt – wird hier von der engelsgleichen Stimme seiner Schwester NADINE unterstützt und fügt der mutigen musikalischen Mischung des Albums noch eine Priese "Beauty And The Beast"-Charme hinzu. "Stranded" berührt auf ganzer Linie und hat das Zeug zum großen Lovesong.
Folkige Elemente befriedigen in der zweiten Hälfte des Albums sogar die Mittelalterfans und die immer wiederkehrenden, ausgiebigen Gitarrensoli beweisen, dass man bei DUST OF EVERYDAY auch handwerklich über jeden Zweifel erhaben ist.
Summa summarum, habe ich selten ein so mutiges, vielseitiges, spannendes und grundsolides Rockdebüt gehört.

ANSPIELTIPPS:

Stranded
Rock’n’roll Moon
Walking Away

TEILEN

AUTOR

Shirin Vorsmann
Shirin Vorsmann:
"Ein mutiges, vielseitiges, spannendes und grundsolides Rockdebüt"

Autorenwertung:
punktpunktpunktpunktpunktpunktpunktpunktpunktkein
    punkt

(9 von 10 Punkten)
Leserwertung:
Deine Wertung: None von 10 (7.7 von 10 Punkten) (3 votes)

TRACKLISTE

1. Tomorrow
2. Afraid To Breathe
3. Rock’n’roll Moon
4. Walking Away
5. Stranded
6. Queen Of The Night
7. Seven Sins
8. Things Inside
9. Requiem

KONSUM

Bei Amazon.de bestellen