TRIBULATION + GRAVE PLEASURES + VAMPIRE

Foto
DATUM
25.01.2016
ORT
Colmar (F), Le Grillen

FOTOS

Das LE GRILLEN wird so langsam zu unserer zweiten Heimat.
Den gemütlichen Club mit großer und kleiner Bühne erreicht man von uns aus in einer guten halben Stunde, näher geht fast nimmer und wenn man dann von Anne Marie und Matt dermaßen herzlich empfangen wird, ist der Abend schon gut, bevor das Konzert begonnen hat.

Ein Konzert am Montag ist naturgemäß eher weniger besucht und so traten VAMPIRE als Opener pünktlich um 20:30 auf der kleinen Variante der Bühnen auf. Eine halbe Stunde war der „Spuk“ vorbei. Locker runtergespielter Death Metal stimmte einen gut auf TRIBULATION ein.

Mit GRAVE PLEASURES wechselte die Richtung. Etwas überrascht empfand ich die Stimme des Sängers zunächst als sehr disharmonisch. Irgendwie passte (mir) das gar nicht ins Programm. Oder? Nach einer Eingewöhnungsphase gefiel mir die Band aber immer besser. Dem Publikum wohl auch, denn die Bewegungen nahmen eindeutig zu und sogar ich wippte gegen Ende immer mehr mit.

An sich aber wartete ich die ganze Zeit nur auf TRIBULATION. Letztes Jahr hatte ich sie bereits im Z7 (in Pratteln) gesehen, wo sie mir zwar gefielen, mich aber noch nicht begeisterten. Doch ihre neue CD „The Children Of The Night“ ließ mich Großes erwarten. Und ich wurde nicht enttäuscht! Hatte ich mich während des Aufbaus noch über die „Ballettschuhe“ des Gitarristen gewundert, wurde mir mit den ersten Tönen schlagartig klar, dass hier nicht nur Musik geboten wurde, sondern eben eine rasante Show mit „Tanzeinlagen“, die diese Schuhe geradezu nötig machten. Es war unglaublich, was nun fast 90 Minuten lang ohne die kleinste Pause abgebrannt wurde. Das war eine andere Band als noch vor einem guten halben Jahr. Ich war restlos begeistert und wurde total mitgerissen.

Jetzt habe ich eine weitere Lieblingsband, das ist sicher. Und freue mich schon drauf, diese (dünnen) Jungs wiederzusehen.

TEILEN

AUTOR

Thomas Rossi
Thomas Rossi:
"Montag ist Schontag? Nicht im Le Grillen und nicht mit dieser Band: TRIBULATION muss man sich antun, vor allem ansehen."