CATHERINE SHEPHERD: Mooresschwärze

Cover
VERLAG
Kafel Verlag
VERÖFFENTLICHUNG
01.11.2016
ISBN
B01LYCYTGQ

Bei Amazon.de bestellen

Rechtsmedizinerin Dr. Julia Schwarz wird an einen anfangs gewöhnlichen Tatort im Kölner Moor gerufen und ermittelt fortan aushelfend mit Kriminalkommissar Florian Kessler in einem Fall, der sich als äußerst brisant erweist. Die Mädchenleiche aus dem Moor verschwindet auf dem Weg ins rechtsmedizinische Institut und anstatt sie zu finden, taucht eine weitere Leiche auf. Wieder ist sie mit einem merkwürdigen Tattoo auf dem Bauch versehen. Es gilt zu ermitteln wer diese Bestie verkörpert. Und wer das nächste Opfer ist.

CATHERINE SHEPHERD hat ein Händchen dafür sympathische Charaktere zu zeichnen und sie im Buch zum Leben erwecken zu lassen. Auch im vielversprechenden ersten Band MOORESSCHWÄRZE ihrer neuen Thriller-Reihe um die Rechtsmedizinerin Julia Schwarz beweist sie dieses Talent.
Im Mittelpunkt steht Julia, die ihren Job recht klischeehaft aus einem Kindheitsdrama heraus gewählt und angestrebt hat und mit ihrer hohen Quote in ihrem Beruf nicht so leicht zu schlagen ist, deshalb ist ihr Spitzname unter den Kollegen auch oftmals Eislady.
Natürlich gehört an die Seite eines Hauptprotagonisten auch noch ein Antagonist, darum steht neben Julia auch Kriminalkommissar Florian Kessler im Mittelpunkt der Story. Über ihn und seine Vergangenheit erfährt man als Leser nichts, dafür taucht man in Julias Leben umso tiefer. Lediglich sein starker Hang für die psychologische Empathie und seine Neigung zum wildernden Single-Leben wird dem Leser in einer gesunden Portion vor Augen geführt, zudem ist er ein guter Freund von Julia und es wird schnell klar, dass er aus der Buchreihe nicht mehr wegzudenken ist.

Auf 350 Seiten wird aus den Perspektiven Julias, Florians, eines Mädchens namens Hannah und des Täters berichtet.
Im Prolog beginnt die Erzählung aus Sicht des ersten Opfers kurz vor ihrem Tod. Schließlich folgt ein für Julia normaler Arbeitstag ehe sie auch schon zum Tatort gerufen wird.
SHEPHERD arbeitet in ihren Büchern viel mit Symbolen, so auch wieder in ihrem neusten Werk im Hinblick auf die Tattoos und deren Ursprung. Dabei werden die zahlreichen Recherchen, die sie dazu betrieben haben muss, sehr deutlich.

Der Schreibstil ist flüssig, wenn auch weniger anspruchsvoll. Dieser Aspekt und die sympathischen Charaktere machen auch diesen Thriller wieder zu einem Muss für jeden Fan der Autorin und ihren Büchern. Zudem kann sich jeder Fanatiker von mystischen und geheimnisvollen Symbol-Thrillern hierin verlieren, sowie Leser, die ihren Schwerpunkt den Personen in Büchern widmen.

TEILEN

AUTOR

Kein Bild
Anna Haase:
"Ein faszinierender Symbol-Thriller à la CATHERINE SHEPHERD!"

Autorenwertung:
punktpunktpunktpunktpunktpunktpunktkein
    punktkein
    punktkein
    punkt

(7 von 10 Punkten)
Leserwertung:
Noch keine Leserwertung